Ausbessern einer Bierzeltgarnitur

Mit den Jahren leidet das Holz einer Bierzeltgarnitur. Wind und Wetter sind hier erbarmungslos, gerade wenn Sie die Garnitur im Freien stehen lassen. Dadurch entstandene kleine Risse und Macken sehen nicht nur unschön aus, auch kann man mit der Kleidung daran hängen bleiben und Sie sich so zerstören. Eine Alternative zum Neukauf stellt die Renovierung der Garnitur dar.
Unterschätzen Sie den Aufwand zur Renovierung nicht. Selbst wenn Sie geübt sind und alle Materialien zu Hause haben, werden Sie mindestens zwei Stunden benötigen.

Schleifen

Holz mit Kratzern

Holz mit Kratzern

Das Schleifen ist notwendig sowohl um den alten Lack zu entfernen, als auch um eine glatte Oberfläche für den Lack zu haben.

Beim Abschleifen verwendet man zuerst ein Schleifpapier mit 80er Körnung, danach mit einer 240er Körnung. Arbeiten Sie also vom Groben zum Feinen. Als Werkzeug benutzt man am besten einen Schwingschleifer oder einen Bandschleifer. Im Vergleich zur Handarbeit ist das Ergebnis hochwertiger (gleichmäßiger) wenn Sie die Garnitur mit einem Bandschleifer abschleifen.
Sollte auch die Unterseite neu gemacht werden, empfiehlt es sich, die Garnitur zuerst zu zerlegen, und die Einzelteile mit Schraubzwingen an einem Zimmermannsstock auf jeder Seite zu befestigen.
Beim Zerlegen reicht im Normalfall ein Ring- oder Gabelschlüssel in entsprechender Größe.

Lackieren

Beim Lackieren kann man nun Acryllfarbe nehmen, für die ist keine Grundierung notwendig. Allerdings ist diese auch wasserlöslich. Wenn das Material witterungsbedingt stärker belastet ist, gibt es dafür im Baumarkt verschiedene Produkte, welche auch den Freiraum zwischen farblos und diversen Braunabstufungen lassen. Bootslack ist z. B. gut UV-beständig und wasserfest. Aufgetragen wird der Lack allgemein entweder durch streichen, rollen oder sprühen.
Beim sprühen sollte unbedingt ein Atemschutz verwendet werden. Handschuhe sind sicherlich kein Fehler, um die Hände sauber zu halten. Eine Unterlage unter dem zu bearbeitenden Holz ist ebenfalls ratsam, um keine unschönen Flecken an Boden zu hinterlassen. Falls der Lack soweit in Ordnung ist, reicht einmal kurz drüber zu schleifen und mit Klarlack zu versiegeln.
Das Lackieren selbst sollte in Richtung der Holzfaserung erfolgen, damit der Lack gleichmäßig aufgetragen werden kann.
Jeder Lack benötigt eine gewisse Zeit um zu trocknen. Hier hilft ein Blick auf die Angaben auf der Verpackung.
Lackieren Sie immer im Freien oder mit ausreichender Frischluftzufuhr. Einige Dämpfe sind alles andere als gesund.

Große Risse

Sehr große Risse können nicht raus geschliffen oder mit Lack gefüllt werden. Wenn die Struktur des Holzes noch in Ordnung ist und die Stabilität nicht gelitten hat, spricht nicht dagegen diese auszubessern.

Hierfür existieren verschieden Holz Füllmittel zum ausbessern des Holzes. Die Holzspachtelmasse wird in den Riss gedrückt und verschließt diesen so.

Hussen & Auflagen als Alternative

Wenn es kleinere Risse oder unschöne stellen sind kann man diese natürlich optisch auch kaschieren. Diese Variante ist deutlich günstiger als der Neukauf und man hat keinerlei Arbeit. Es existieren sowohl Bierbankhussen als auch Biertischhussen je nach dem wo die unschöne Stelle ist. Wer gleich das passende Set möchte wird unter Hussen Bierzeltgarnitur fündig.

Schlagwortwolke

  • Bierzeltgarnitur renovieren
  • Bierzeltgarnitur ausbessern
  • Biertisch ausbessern
  • Kratzer im Holz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.