Geben Sie Ihrem Garten die richtige Feuerstelle

Sobald die Winterkälte das Land verlassen hat und die Sonne ihre wärmenden Strahlen auf die Erde sendet, beginnt sie wieder die schöne Zeit der fröhlichen Gartenfeste. Der Garten wird hergerichtet, die Bierzeltgarnitur in der gemütlichen Nische im Garten aufgebaut, der Grill auf die Terrasse geschoben und Freunde zur ersten Grillfete eingeladen. Zur perfekten Gartenparty fehlt nur noch die richtige Feuerstelle, denn es gibt nichts schöneres, als sich in kühlen Frühsommernächten am lodernden Feuer zu wärmen. Ein brennendes Feuer ist Höhepunkt und beschaulicher Ausklang jeder Gartenfeier. Und die Auswahl der richtigen Feuerstelle legt den Grundstein dazu.

Die Entscheidung einen Feuerplatz einzurichten, stellt den Gartenbesitzer vor die Frage, in welchem geeigneten Behältnis das Feuer im Garten gezähmt werden soll. Ein prasselndes Lagerfeuer aus hoch aufgeschichtetem Holz direkt auf dem Rasen ist zwar spektakulär, doch wegen der vielen Gefahren keine Option.

Handel und Ratgeber für Heimwerker bieten alternativ eine Vielzahl an Feuerstellen in diversen Preisklassen und mit unterschiedlich großem baulichem Aufwand an. Der zukünftige Feuerstellenbesitzer kann sich zwischen dem Bau eines Kamins, dem Aufstellen eines Feuerkorbes oder einer Feuerschale entscheiden.

Der Gartenkamin

Der Bau eines Kamins erfordert im Vergleich zu Feuerkorb und Feuerschale das umfangreichste Budget und die aufwandreichsten Baumaßnahmen. Als Integration in eine Außenküche, Feuer- und Grillplatz kann ein Kamin im Garten die Schönheit einer Sitzecke, deren urige Gemütlichkeit und Funktionalität betonen. Kamine werden in Bau- und Gartenmärkten als Bausätze angeboten, können aber auch bei Baufirmen in Auftrag gegeben oder von geschickten Heimwerkern selbst gebaut werden. Der gestalterischen Fantasie sind beim Bau eines Kamins nur durch die Höhe des Budgets, den Zeitaufwand und die Größe des Gartens Grenzen gesetzt.

Wer einen Kamin in seinem Garten bauen möchte, sollte sich bei der Wahl des Standortes sicher sein, denn das Versetzen eines massiv gemauerten Kamins ist ausgesprochen beschwerlich. Als Hingucker wertet ein schön gebauter Kamin jede Terrasse oder Sitzecke im Garten auf und ist zum Feuer machen, Grillen und je nach Bauart auch zum Backen einsetzbar. Bedacht werden sollten der bauliche Aufwand und die Anschaffungskosten.

Gärtner, denen ein kleineres Budget zur Verfügung steht oder die sich nicht für eine feste Feuerstelle entscheiden wollen, müssen nicht auf das wohlige Feuer im Garten verzichten. In nahezu allen Größen werden Feuerschalen und Feuerkörbe als preisgünstige und transportable Alternative zu Kaminen angeboten. Sie strahlen Licht und Wärme in alle Richtungen aus und Nachtschwärmer können wie bei einem Lagerfeuer rings um das Feuer Platz nehmen.

Feuerschalen und Feuerkörbe

Feuerschale und Feuerkorb unterscheiden sich in der Befüllung, Brenndauer und Sicherheit für den Untergrund. Füße, die unter der Feuerschale angeschweißt sind, sorgen für festen Stand und halten Feuer und einen Teil der Hitze vom Untergrund fern. Handgriffe am Rand erleichtern das Tragen an einen neuen Feuerplatz. In Feuerschalen werden geeignet große Holzscheite in einer Wanne aus Metall abgebrannt (http://ratgeber-gartenpflege.de/gartenkamin/feuerschale/) . Die Form der Wanne sorgt dafür, dass Glut und Asche nicht zu Boden fallen, begrenzt aber auch die Höhe und Breite des Brenngutes. Dies macht den gravierenden Unterschied zum Feuerkorb aus.

Feuerkörbe sind leicht und durchlässig, weil sie aus einem Körper aus Metallgeflecht bestehen. Glut und Asche fallen beim Verbrennen auf den Boden. Durch die hohen, offenen Metallstreben kann mehr Brenngut aufgeschichtet werden. Gleichzeitig erhält das Feuer viel Sauerstoff und brennt wie bei einem Lagerfeuer schneller und höher. Auf den Schutz des Bodens und einen feuerfesten Untergrund in ausreichend großem Umkreis sollte beim Abbrennen eines Feuerkorbes unbedingt geachtete werden.

Ob Kamin, Feuerschale oder Feuerkorb, eine Feuerstelle mit gemütlicher Abenteuerromantik bieten alle Modelle aber in den Punkten Stabilität, Sicherheit und Anschaffungskosten liegt der Kamin eindeutig vor Feuerschale und Feuerkorb.

Weiterführende Links

  • Natürlich kommt im garten nur Gemütlichkeit auf mit der richtigen Biertischgarnitur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.