Rasenpflege nach der Gartenparty

Wie schön so ein Garten such sein kann, zeigt der Sommer jedes Jahr aufs Neue. Haben Sie sich schon mal Freunde und Familie zu einer Gartenparty eingeladen? Solche Partys unter freiem Himmel sind in der Regel ein voller Erfolg. Ausreichend Platz, die Möglichkeit zum Grillen und gutes Wetter sind nur einige der Faktoren, die für eine gelungene Party sprechen. Wenn Sie auch schon einmal zur Gartenparty geladen haben, dann kennen Sie allerdings auch das Problem der Nachpflege. Oftmals wird Ihr Rasen nicht mehr in optimalen Zustand sein und jede Party hinterlässt ihre Spuren. Was ist also zu tun?

Gartenparty – Der Tag danach

Gartenparty

Gartenparty

Wenn die Gartenparty um ist haben Sie gleich erste Maßnahmen zu treffen, um wieder einen geordneten Zustand herzustellen. So beispielsweise das Aufräumen. Entfernen Sie den angefallenen Müll von Ihrem Rasen und sorgen Sie wieder für Ordnung.

Auch die schweren Gartenmöbel oder die Bierzeltgarnitur sollten Sie wieder von dem Rasen entfernen. Dem Rasen gilt es nun besonders Aufmerksamkeit zu schenken. Oftmals ist es der Rasen, der bei Gartenparty am meisten Schäden abbekommt. Entweder ist er platt getrampelt oder vermüllt. Von daher ist es für Sie sehr wichtig ihn wieder in den vorherigen Zustand zu versetzen.

Wässern Sie hierzu auch Ihren Rasen und geben Sie ihm wieder die Möglichkeit sich zu erholen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den Rasen richtig bewässern. Gegebenenfalls können Sie den Rasen auch direkt wieder düngen. Das ist durchaus effektiver als lediglich zu Wässern.

Schadstellen ausbessern

Sie sehen am nächsten Tag, dass der Rasen grobe Schadstellen hat? Reagieren Sie bestenfalls gleich und warten nicht erst mehrere Tage. Schadstellen können sich von alleine nicht mehr erholen und benötigen zwingend Ihre Unterstützung. Wenn Sie beispielsweise sehen, dass irgendwo Rasen ausgehoben wurde dann senken Sie ihn wieder und treten ihn fest.

Hat der Rasen ansonsten irgendwelche Schäden genommen, dann zögern Sie nicht und kümmern sich gleich darum, dass alles geebnet wird und der Rasen sich mit ausreichend Wasser erholen man. Bei Schadstellen sollten Sie für die verkürzte Regenerationszeit nicht auf das Düngen verzichten.

Die nächste Gartenparty

Der Rasen hat zu sehr gelitten und Sie möchten ihm nicht nochmal eine solche Belastung aussetzen? Das heißt nicht, dass Sie nie wieder eine Gartenparty machen, sondern nur eine bessere Vorbereitung treffen sollten. Mit unterschiedlichen Vorsorge-Maßnahmen haben Sie die Möglichkeit Ihren Rasen zu schützen.

Wenn Sie beispielsweise eine Party planen, sollten Sie den Rasen vorher nicht mähen. Dann ist der Rasen widerstandsfähiger. Mähen Sie ihn am nächsten Tag, sieht er frisch aus und Trittspuren können bereits verschwinden. Möglich sind auch Schutzgitter oder Paletten, was beides durchaus seinen Charme haben kann, wenn Sie es richtig einsetzen. So haben Sie Ihren Gästen einen Pfad, auf dem sie sich aufhalten können. Solches Equipment dient auch teilweise als unterbewusste Absperrung und die Partygäste versuchen sich vorwiegend auf den Schutzvorrichtungen aufzuhalten, was wiederum den restlichen Rasen schont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.